Stimmarbeit - Übungsweise

Stimmtherapie wird im Rahmen der Atemtherapie ebenfalls in Einzelarbeit und Gruppenstunden angeboten.

Vorraussetzung für eine tragende und ausdrucksstarke Stimme ist das Erfahren des eigenen Atems und Atemrhythmus, eine gut aufgebaute Grundhaltung und das Lockern von Verpannungen, damit der Atem freier fließen kann.

Zunächst ist es wichtig, im gemeinsamen Gruppenklang sich zu trauen, lauter und hörbarer zu werden und sich mit der Stimme ein spielerisches Ausprobieren zu erlauben. Meist arbeiten wir zu Anfang besonders am Lösen der Kiefer und Nackenverspannungen, dem Öffnen und Laut-bilden des Mundes.

Mit dem freien Tönen von Vokalen erweitern sich Atem- und Klangräume in uns, durch die Arbeit mit authentischem Körperimpulsen und Stimmeinsatz z.B. mit Konsonanten werden wir durchlässig für die Resonanz und Kraft der Stimme. Ziel ist dabei, daß die Stimme mühelos erklingt.

Wir werden unsere Stimme erforschen und ausprobieren – Tonhöhen und Lautfolgen – laut und leise – jede/r für sich – und auch im gemeinsamen Singen und Klingen. Wir üben Stimmentfaltung mit einfachen Liedern und Gesängen, auch mit musikalischer Unterstützung, und – je nach Bedarf der Gruppe – erfahren wir unsere Sprechstimme in Klang und Ausdruck. Dabei möchte ich die Teilnehmer/innen vor allem dabei unterstützen, ihr Repertoire zu erweitern.

Kursangebot:

> Atme dich Frei
5 Termine, 1,5 Std., im Bewegungsraum, Würzburg